Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten: Österreich ist das reinste Paradies für Abenteurer. Ein Grund dafür sind die Alpen und die damit verbundenen Freizeitmöglichkeiten. Die vielen Flüsse, die sich durch die Bergkette schlängeln, sind das reinste Paradies für Rafting-Fans und können ein absolutes Highlight für den Abenteuerurlaub werden.

Adrenalinkick auf dem Wasser

Wasser ist dein Element und du holst dir hier ganz besonders gerne deinen Nervenkitzel? Dann ist Rafting ein absolutes Muss für deinen Abenteuerurlaub in Österreich. Während man zum Beispiel Innsbruck ganz gemütlich auf dem Inn erkunden kann, holt man sich den Adrenalinkick vielleicht besser beim Wildwasserrafting auf der Ruetz im Stubaital.

Für Neulinge und alte Hasen

Die österreichischen Gewässer sind sowohl für Rafting-Neulinge als auch absolute Profis geeignet. Eines sollte dir auf jeden Fall bewusst sein: Beim Wildwasserrafting bleiben weder Anfänger noch alte Hasen trocken. Schwing dich mit deinen Freunden oder der Familie durch die Strömungen und trainiert dabei nicht nur eure Fitness, sondern habt auch jede Menge Spaß dabei! Die einzigen Voraussetzungen für die Teilnahme an einem Rafting sind, dass du schwimmen kannst und körperlich fit bist.

Abenteuer und Landschaftserkundung zur gleichen Zeit

Es bedarf nur einer kleinen Einweisung, bevor es auch schon los in die Rafts geht und ihr euch von dem Fluss vorantreiben lasst. Oft geht es groß her und ihr werdet mit vollem Körpereinsatz mit den anderen Passagieren an Bord kämpfen müssen im Boot zu bleiben. Manchmal habt ihr aber auch ein Weilchen Zeit, die schöne Natur Österreichs zu betrachten und die Aussicht zu genießen. Das ist die richtige Mischung aus Urlaub und Abenteuer.

Die nötige Ausrüstung

Abgesehen von den Rafts und den Paddeln braucht ihr natürlich auch ein wenig Sicherheitsausrüstung. Selbst für die Profis empfiehlt es sich immer, einen Neoprenanzug und -schuhe zu tragen. Diese halten nicht nur warm, sondern können auch vor Verletzungen schützen.